Aufrufe
vor 2 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 1.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
Das Magazin von Berlin Partner, Ausgabe 1.2016

BERLIN GOES

BERLIN GOES STADTMARKETING DER BESONDEREN ART Berliner Innovationen und Produkte gingen im vergangenen Jahr auf Europatournee und stellten neue Trends aus der Hauptstadt vor – Und die Tour geht 2016 weiter! Im Schatten des Eiffelturms endete Mitte Dezember eine Reise, bei der Ampelmännchen auf Designermöbel, Naturkosmetik auf Craftbeer und 3D-Drucker auf 360-Grad-Wurfkameras trafen. Denn von September bis Dezember bereisten diese und viele weitere Innovationen und Produkte aus Berlin fünf europäische Metropolen. Mit den Pop-up-Stores präsentierten visitBerlin und Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie die deutsche Hauptstadt in Stockholm, London, Amsterdam, Wien und Paris. Die Stores waren jeweils eine Woche lang in den besten Lagen der Innenstädte geöffnet. Präsentiert wurden hier 21 Berliner Labels mit ihren kreativen Produkten sowie fünf Berliner Startups mit innovativen Technologien. Als Markenbotschafter und Werbefläche für Berlin, als Ort für Netzwerktreffen von Wirtschaftsvertretern und als Hotspot für alle, die auf der Suche nach neuen Trends sind, waren die offiziellen Berlin- Geschäfte eine gelungene Plattform. Die Länder, die auf der „Pop into Berlin“-Tour besucht wurden, zählen zu den stärksten Auslandsmärkten für den Berlin-Tourismus. Auch mit ansässigen Unternehmen der bereisten Städte gab es zahlreiche Ansätze für Kooperationen und Austausch. Den beteiligten Partnern boten die verschiedenen Stationen gute Möglichkeiten, neue Märkte für ihre Produkte zu erschließen, direkte Kontakte zu knüpfen und sich ein eigenes Netzwerk aufzubauen. gsk Erfolg in Zahlen Die Pop-up-Stores wurden an 33 Tagen für insgesamt 308 Stunden geöffnet. Mit etwa 1.000 Kunden pro Tag hatte das Geschäft im Londoner Stadtteil Shoreditch den größten Zulauf. In jedem Store wurden rund 350 verschiedene Produkte zum Verkauf angeboten. Das teuerste Produkt, eine KPM-Vase für 1.020 Euro, wurde in Amsterdam verkauft. Außerdem wurden 20 Fernsehtürme in 3D gedruckt und dafür 8 kg Material verarbeitet. Über 200 Fotos wurden mit der 360-Grad-Kamera von Panono in den Stores gemacht. Es fanden 38 Events statt, die von 1.957 Personen besucht wurden. Mit dabei war auch die Teledisko – die kleinste Diskothek der Welt, kompakt verpackt in einer Telefonzelle. Darin wurden über 500 Partys gefeiert. „Startup meets Grownup“ In diesem Jahr plant Berlin Partner ein weiteres, zusätzliches Tourformat: Mit der Ausstellung „Startup meets Grownup“ werden Synergien aus der Verbindung von klassischer Industrie und Digitalwirtschaft präsentiert – aufsehenerregend, aber auch mit klarem realen Nutzen: So wird im Rahmen der Ausstellung beispielsweise der weltweit größte 3D-Drucker des Berliner Startups BigRep ein BMW-Motorrad drucken. Die Verbindung beider Unternehmen soll aber auch in der Realität Früchte tragen: Startup und Industrieplayer wollen gemeinsam das Prototyping von Karosserieteilen effizienter gestalten. Erster Ausstellungsort wird die Industriefachmesse HMI in Hannover sein. Foto: visitBerlin, BigRep 44 BERLIN TO GO

BERLIN GOES BRAIN CITY WIRBT FÜR DEN WISSENSCHAFTSSTANDORT BERLIN Kampagne von Berlin Partner zeigt Vielfalt und Qualität des Forschungsstandortes Foto Porträt A. Joras: Fotostudio-Charlottenburg; Foto oben: Berlin Partner - Philipp Jester Mathematische Operationen sind die Passion von Prof. Günther Ziegler – er ist Professor für Diskrete Geometrie an der Freien Universität Berlin. Dass er in seinem Job vor einer Kamera posiert, kommt nicht jeden Tag vor. Für eine neue Kampagne von Berlin Partner stellte er sich gern vor die Linse: Aktuell ist er auf Plakaten, Anzeigen und in den sozialen Netzwerken zu sehen, um als Testimonial für den Wissenschaftsstandort Berlin zu werben. Mit der neuen Kampagne „Brain City“ hebt Berlin Partner die Einzigartigkeit der Wissenschaftslandschaft in Berlin hervor: Für nahezu jedes Fachgebiet findet sich in der Hauptstadt ein Experte – von der Grundlagenforschung bis zur angewandten Forschung. Die Forschungsatmosphäre ist geprägt durch Offenheit: Universitäten und Forschungseinrichtungen kooperieren in vielen Bereichen, Partnerschaften mit der etablierten Wirtschaft und Startup-Szene gehören zum Daily Business. Diese starke Botschaft soll aber nicht nur via Anzeigenkampagne vermittelt werden – Berlin Partner arbeitet zudem mit Botschaftern an den Berliner Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen zusammen, die in ihrem beruflichen Alltag für die Wissenschaftsregion der Hauptstadt werben möchten. Bei Vorträgen auf Konferenzen oder während einer Gastprofessur im Ausland bieten sich dafür oftmals Gelegenheiten. Berlin Partner gibt den Kampagnenbotschaftern dazu beispielsweise ein Tool-Kit und weitere Unterstützung an die Hand. Sie arbeiten als Wissenschaftler in Berlin und möchten auf Ihren Reisen gern als Botschafter für die Berliner Wissenschaftsregion unterwegs sein? Dann melden Sie sich bei Maria Habigsberg unter der E-Mail-Adresse maria.habigsberg@berlin-partner.de. „Berlin ist eine der größten und vielfältigsten Wissenschaftsregionen Europas und damit ein ideales Umfeld für Forschung und Entwicklung. Unternehmen, die Innovationen schaffen und neue Produkte entwickeln möchten, profitieren in Berlin von zahlreichen Kooperationsmöglichkeiten mit Wissenschaftlern und Forschern. An diesem Punkt wird die Wissenschaftslandschaft einer Stadt zum entscheidenden Standortfaktor. Berlin punktet mit einer unvergleichlichen Breite an Forschungsthemen. Mit unserer Kampagne Brain City veranschaulichen wir diesen Standortvorteil und positionieren Berlin als ideale Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft.“ Andrea Joras, Geschäftsführerin Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH BERLIN TO GO 45

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie