Aufrufe
vor 2 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 1.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
Das Magazin von Berlin Partner, Ausgabe 1.2016

Energietechnik Wie aus

Energietechnik Wie aus Flugasche ein Baustoff wird Mit ihrem Produkt ZaaKSand, einem aus Flugasche von Kohlekraftwerken produzierten, 100% ökologischen Industriesand, hat die ZaaK Technologies GmbH den Innovationspreis Berlin- Brandenburg 2015 gewonnen. Das Produkt überzeugt, weil es sich gleich zweier Themen annimmt: Hunderte von Millionen Tonnen Flugasche werden jährlich von Kohlekraftwerken produziert. Gleichzeitig wird die Verfügbarkeit von qualitativ hochwertigem Sand aufgrund des schnellen Wachstums in der Bauwirtschaft zu einer globalen Herausforderung. Die ZaaK Technologies GmbH hat ein innovatives und nachhaltiges Fertigungsverfahren entwickelt, das es ermöglicht, aus der Flugasche ein hochwertiges Produkt zu erstellen. Das Beste: Gebäude, gebaut mit ZaaKSand, sollen eine bis zu 500% höhere Wärmeisolierung aufweisen. Moabit wird zum Vorzeigeprojekt Das Projekt Smart Sustainable District ist ein europäisches Projekt, das mit Quartieren arbeitet, die auf die Umsetzung integrierter und städtischer Lösungen setzen, um ihre Ressourceneffizienz zu steigern und den Energieverbrauch zu reduzieren. Das übergeordnete Ziel: Lebensräumen, die von hoher Qualität zeugen sowie den zukünftigen Herausforderungen des Klimawandels gewachsen sind. Moabit West ist zu einem Fallbeispiel für ein Smart Sustainable District ernannt worden. Im Januar 2016 sind die Planungen von Einzelprojekten in den Bereichen Energieeffizienz, nachhaltiges Wassermanagement, soziale Infrastruktur, CO 2 -neutrale Mo(a)bilität sowie Desastermanagementt gestartet. Für die Ausarbeitung der Projekte sind drei große Stakeholder-Workshops geplant sowie Bürgerbeteiligungsverfahren und Ideenaufrufe. Hauptstadtregion wird zum Schaufenster für intelligente Energie Die von den ostdeutschen Ländern unterstützte Initiative „WindNODE – Wind in Nordostdeutschland“ zählt zu den Siegern im Wettbewerb „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende (SINTEG)“, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ausgeschrieben wurde. Zu diesem Erfolg haben laut Bundesministerium wesentliche Impulse aus der Energieregion Berlin-Brandenburg und aus dem Cluster Energietechnik beigetragen. WindNODE ist damit eine von fünf deutschen Modellregionen, in denen innovative Technologien und Verfahren für die Energieversorgung der Zukunft entwickelt und demonstriert werden. Dafür stellt der Bund in den nächsten vier Jahren Fördermittel von insgesamt bis zu 230 Mio. Euro bereit. Neu im Cluster: die Enersis Europe AG Mit der Enersis Europe AG, einer gemeinsamen Ansiedlung der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und der ZukunftsAgentur Brandenburg, eröffnete im Oktober die erste Tochtergesellschaft der enersis suisse AG. Für das junge wachsende IT-Beratungs- und Softwareunternehmen mit Sitz in der Schweiz ist Deutschland einer der wichtigsten Märkte und die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg besonders attraktiv für die Themen und Anforderungen. Mit Big Data, Business Intelligence und Visualisierungstechnologien hat Enersis die Softwareplattform „grids“ entwickelt, die verschiedene Anwendungsmodule für das Smart Grid und das Nachhaltigkeitsmanagement bereitstellt. Cluster Energietechnik in Hannover erleben Vom 25. bis 29. April präsentiert sich das Cluster Energietechnik Berlin-Brandenburg auf der Hannover Messe mit dem Gemeinschaftsstand „Energy Research“. Dieser wird von der TU Berlin in der Forschungshalle organisiert und bietet optimale Voraussetzungen für den gezielten Wissens- und Technologieaustausch zwischen Forschung und Industrie. Auf dem Stand werden erfolgversprechende Verfahren und Systemlösungen aus dem Bereich Erneuerbare Energien, Elektromobilität, Energiespeicherung, Verteilung und Ressourcenmanagement präsentiert und das Innovationspotenzial von Berlin-Brandenburg vorgestellt. Fotos: Publiplikator GmbH/Jasmin Schuller Photography, Eneris 34 BERLIN TO GO

CLUSTER IKT, Medien und Kreativwirtschaft Neues Kreativzentrum für Bildgießerei Die Bildgießerei Hermann Noack ist ein mittelständischer, inhabergeführter Familienbetrieb und seit 1897 in vierter Generation am Standort Berlin tätig. Die Firma hat große Denkmalsaufträge umgesetzt wie z.B. die Berliner Siegessäule oder die Schadow’sche Quadriga auf dem Brandenburger Tor. Am Standort ‚Am Spreebord‘ wird die Firma ein neues Kreativzentrum schaffen. Neben Räumlichkeiten zur Expansion der Bildgießerei Noack werden Flächen für Ateliers und Künstler erstellt. Fotos: Quintana Popper, Tomasz Poslada Geo-IT-Treffpunkt Berlin Einmal jährlich findet seit 2012 das WhereCamp statt. Die Veranstaltung mit dem Fokus auf Geo-IT und Navigation entwickelte sich von einem reinen Barcamp zu einer Konferenz, die immer wieder hochkarätige und auch internationale Akteure z.B. von Google Maps, Open Street Map, HERE und vielen mehr vereint. Teil der Konferenz ist auch ein Hackathon, bei dem passionierte Tüftler der Geound Navigationsszene ihre Ideen umsetzen können. Mit einer Preisverleihung werden die besten Ergebnisse dann ausgezeichnet. Auch dieses Jahr wird das WhereCamp im Herbst in der Beuth Hochschule für Technik stattfinden. Neu im Cluster: Falcon Social Im November 2015 bezog das dänische Unternehmen Falcon Social seine Büros in Berlin-Mitte, von wo aus der DACH-Markt mit Vertrieb und Support bespielt werden soll. Falcon Social vertreibt eine Cloud-Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, ihre Social-Media-Aktivitäten innerhalb einer Plattform zu managen. Von der Hauptstadt nach Texas „Berlin goes SXSW“ – unter diesem Motto reisen rund 150 Vertreter der Berliner Digital-, Musik- und Filmszene im März zum Festival South by Southwest (SXSW) nach Austin, Texas. Berlin Partner präsentiert die Hauptstadt gemeinsam mit Openers als boomende Startup-Metropole und führenden Standort für die Digital- und Musikwirtschaft im „German Haus“, wo „Berlin’s hottest Startups“ vor internationalen Investoren pitchen werden. Ein weiteres Programmhighlight im German Haus ist die „Berlin Interactive Night“, die gemeinsam mit der Factory Berlin, Glispa und der METRO AG präsentiert wird. Anzeige SEMINARHAUS VICTORIA Tagen auf Rügen Tagungs- und Seminarhaus auf Rügen/Sellin Workshops, Seminare, Tagungen, Teamtreffen an der Ostsee und von Natur umgeben für bis zu 24 Personen geeignet mit und in einer besonderen Atmosphäre individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt Infos unter www.seminarhausvictoria.de oder 0171-382 65 41

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie