Aufrufe
vor 2 Jahren

Berlin to go, Ausgabe 1.2016

  • Text
  • Berlin
  • Unternehmen
  • Wirtschaft
Das Magazin von Berlin Partner, Ausgabe 1.2016

DISKURS „AN BERLIN

DISKURS „AN BERLIN KOMMT EBEN KEINER VORBEI“ Die weltweit tätige Würth Elektronik eiSos Gruppe verzahnt sich mit ihrem neuen Competence Center in Berlin-Adlershof eng mit Forschung und Entwicklung Über 6.100 Mitarbeiter weltweit sind für die Würth Elektronik eiSos Gruppe tätig, eine Tochter der Würth- Gruppe aus Künzelsau, die als Weltmarktführer für Montagematerial Wirtschaftsgeschichte geschrieben hat. Der Konzern, der von Prof Dr. h.c. mult. Reinhold Würth gelenkt wird, ist in vielerlei Hinsicht ein Vorzeigeunternehmen. Besucht man Pierre Lohrber, den Leiter des nagelneuen Competence Center der Würth Elektronik eiSos in Berlin, erhält man schnell einen Eindruck, weshalb. Die Würth-Mission lautet: Innovation. Neu angelegte Straßen, hochmoderne Büro- und Geschäftskomplexe, zwischen den Gebäuden großzügige Atrien und Begegnungsorte. Wissenschaft, Forschung, Industrie und Technik wechseln sich ab, internationale Player sind hier genauso zu Hause wie kleine Startups und Thinktanks. Die Rede ist von Berlin-Adlershof, das sich als neues Scienceund Business-Zentrum im Osten der Stadt einen Namen gemacht hat. Ein kleiner „Stanford Industrial Park“ (die Wiege des späteren Silicon Valley) vernetzt hier die Akteure der Industrie 4.0. Ganz vorne mit dabei: das am 23. Oktober 2015 eröffnete Competence Center der Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG. Pierre Lohrber, Leiter des neuen Standorts, freut sich über die Aufbruchstimmung. Seit über vier Jahren ist er für das baden-württembergische Unternehmen tätig und verantwortet neben der Kondensatorensparte auch die Leitung des Berliner Standorts. „Unser Unternehmen fertigt elektronische und elektromechanische Bauelemente, im Speziellen passive Bauelemente, Power-Module und LEDs. Über die vergangenen Jahre war es unser Ziel, in diesen Bereichen mit exzellentem Service auf dem Markt herauszustechen. Was uns antreibt, ist Innovation vom ersten Entwicklungsmoment an. Statt nur ein Bauteil zu entwickeln, schalten wir uns frühzeitig in den Entwicklungsprozess ein und erarbeiten mit unseren Partnern Gesamtlösungen als Systemanbieter.“ Lohrbers Team besteht überwiegend aus Entwicklungs- und Applikationsingenieuren, die neue Bauteile entwickeln oder mit Kunden bei Anwendungsentwicklung und Integration zusammenarbeiten. Am Standort werden dazu auch Seminare und Trainings angeboten. Innovation ist ein Unternehmenswert, für den die Würth- Gruppe seit 1945 steht. Ihr Spiritus Rector, Reinhold Würth, hatte das Unternehmen nach dem Tod seines Vaters mit jungen 19 Jahren übernommen und mit beispiellosem strategischem Geschick zum Weltkonzern ausgebaut. Sein Prinzip: den Kunden durch Qualitätsarbeit begeistern. „More than you expect“ lautet auch der internationale Slogan des Unternehmens. „Die Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen ist für uns seit jeher ganz klar im Fokus“, betont Lohrber. Das gilt im Mutterhaus genauso wie in allen Würth-Tochtergesellschaften. Doch was bedeutet das? Bald möglich durch Würth-Technologie: Smartphones einfach auf der Tischplatte laden. Alle Fotos: © Würth 12 BERLIN TO GO

DISKURS Lohrbers Antwort: „Wer Qualität liefern will, muss innovativ bleiben. Wer Innovation schaffen möchte, muss nachhaltig entwickeln. Innovation und Nachhaltigkeit sind also unsere eigentlichen Erfolgsfaktoren.“ Die Entscheidung für den Berliner Hotspot der internationalen Industrie- und Technikszene lag somit auf der Hand. „Berlin hat eine wahre Sogwirkung. Es ist als Hauptstadt unwahrscheinlich weltoffen und liberal, besitzt einen unverstellten, eben nicht gefälligen Charme, der aus seiner Historie als Arbeiterstadt herrührt, und bietet eine enorme Vielfalt an Kultur und Berufs- oder Netzwerkmöglichkeiten. Wer als Unternehmen heute zukunftsweisend mit den Akteuren der Industrie 4.0 zusammenarbeiten möchte, findet in Berlin den perfekten Boden dafür.“ Man kann Lohrber seine Begeisterung für die Spreemetropole ansehen, wenn er spricht. Bei 150 Geschäftsreisetagen im Jahr kommt der Berliner immer wieder gerne nach Hause und schätzt den unprätentiösen Charakter seiner Heimatstadt. Der Technologiepark Adlershof funktioniert für sein Unternehmen wie ein Inkubator. „Die Vernetzung mit unseren Nachbarn vor Ort – Forschungseinrichtungen, universitäre Partner, Kunden – funktioniert hervorragend. Im Zuge unserer Ansiedelung hat Berlin Partner uns sehr aktiv beim Networking unterstützt“, so Lohrber. Besonders spannend ist für ihn die Verbindung zum Ingenieurs- und Entwicklernachwuchs aus Startups, Wissenschaftsforen und Thinktanks. „Hier arbeiten so viele junge Menschen aus aller Welt an technischen Innovationen. Ihr Know-how und unsere Umsetzungsstärke zu vereinen Fakten und Zahlen • Würth Gruppe (Mutterhaus): Hauptsitz in Künzelsau, ca. 69.000 Mitarbeiter in über 400 Gesellschaften und 80 Ländern der Erde. Jahresumsatz 2015: ca. 11 Mrd. Euro. Im Kerngeschäft Weltmarktführer für den Handel von Montage- und Befestigungsmaterial. Stiftungsaufsichtsrat: Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth Im Aufbau: das Competence Center von Würth Elektronik. ist ein immenser Standortvorteil.“ Das Unternehmen bietet zu diesem Zweck neben berufsbegleitenden Bachelor- und Masterarbeiten auch vielfältige Einstiegsmöglichkeiten an. Das Competence Center der Würth Elektronik eiSos Gruppe ist zunächst auf 40 Mitarbeiter ausgelegt, mittelfristig sollen es rund 100 werden, die Wachstumsoptionen nach oben sind offen. Für 2020 sieht die Firmenstrategie 800 Mio. Euro Umsatz für das Tochterunternehmen vor. Ein großes Ziel, dem Lohrber mit Tatkraft entgegensieht. „Unternehmerische Evolution ist eine Frage der Entwicklungsoptionen. In Adlershof haben wir die perfekten Voraussetzungen dafür – hier kann wirklich etwas aufgebaut werden. Und mit Berlin bieten wir den ‚place to be‘, der unserem Unternehmen zusätzliche Attraktivität für Bewerber aus aller Welt verleiht.“ Kein Zufall also, dass auf dem Klingelschild am Firmengebäude in Adlershof zwei weitere Namen international tätiger Firmen zu finden sind, die sich mit der gleichen Zielsetzung angesiedelt haben. Dass diese beiden Firmen allerdings zufällig auch aus Künzelsau stammen, bringt Lohrber zum Schmunzeln. „An Berlin kommt eben keiner vorbei.“ ih • Würth Elektronik Gruppe: Stammsitz in Niedernhall, ca. 7.400 Mitarbeiter in 50 Ländern. Jahresumsatz 2014: ca. 527 Mio. Euro, eine der erfolgreichsten Gesellschaften der Würth Gruppe. Leitung: Jürgen Klohe, Jörg Murawski • Würth Elektronik eiSos Gruppe: Hauptsitz in Waldenburg, ca. 6.100 Mitarbeiter in 50 Ländern, Jahresumsatz 2015: ca. 475 Mio. Euro. Kerngeschäft: passive Bauelemente, Power-Module und LEDs. Einer der größten europäischer Hersteller passiver Bauelemente. Leitung: Oliver Konz, Thomas Schrott Dr. Stefan Franzke, Geschäftsführung Berlin Partner, Pierre Lohrber, Leiter Competence Center Berlin, Würth Elektronik eiSos, Michael Müller, Regierender Bürger meister von Berlin, Jörg Murawski, Geschäftsführung Würth Elektronik Gruppe, und Oliver Konz, Geschäftsführung Würth Elektronik eiSos Gruppe (v.l.n.r.). BERLIN TO GO 13

Publications in English

Publikationen auf deutsch

Clusterreport Verkehr, Mobilität und Logistik
Schienenverkehrstechnik
Verkehrstelematik
Logistik
Automotive in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Aerospace Industrie
Biotech- und Pharmaindustrie
Forschung für die Gesundheit
Gesundheitsversorgung und Prävention
Potenzialstudie Medizintourismus Berlin-Brandenburg_2015
Clusterbroschuere Gesundheitswirtschaft
Prävention und Gesundheitsförderung
Rehabilitation in Berlin und Brandenburg
Games Industrie in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Digitale Wirtschaft in Berlin
Fernsehen in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Fashion in Berlin
Best Practice Wireless in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Medien und Kreativwirtschaft in Berlin-Brandenburg
Turbomaschinen und Kraftwerkstechnik
Energienetze und -speicher in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Kreislaufwirtschaft in Berlin
Wasserwirtschaft in Berlin
Energietechnik in der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg
Inkubationsprogramme in der Energiewirtschaft
Service Packages für Unternehmen in Berlin
Unternehmensservice in den Berliner Bezirken
Berlin Partner: Unser Service fuer Sie